0209 98133014

home > Lexikon > Was ist CSS?

Was ist CSS?

Die Elemente eines Textes in einem Dokument oder einer Datei haben nicht nur Zeichencharakter, sie werden auch auf eine bestimmte Art und Weise dargestellt. Die Schriftgröße, aber auch andere Aspekte werden mit Hilfe von CSS-Befehlen definiert. Somit wird bei der Programmierung die Worte eines Textes von seiner Darstellung getrennt.

Dies kann soweit gehen, dass alle CSS-Anweisungen in einer separaten Datei ausgegliedert werden. Dort finden sich dann alle Text-Attribute wie Schriftgröße, Typ und auch die Farbe der Zeichen. Sogar Animationen und Module für unterschiedliche Ausgabemedien werden in CSS programmiert. Smartphones und Tablets verfügen über ein deutlich kleineres Display als ein Personal Computer, und das Layout auf diesen Geräten wird mit Hilfe von CSS entsprechend angepasst.

lars-humpert

Lars Humpert

SEO & WEB Nerd
5/5

Warum gibt es Cascading Style Sheets?

Mit Cascading Style Sheets wird das Programmieren von Webseiten deutlich einfacher. In der HTML-Datei befinden sich nur noch der zu lesende Text und Verweise auf eingebundene Objekte, etwa Fotos. Alle Attribute des Textes, die Schriftgröße, die Schriftart, seine Farbe und die Anordnung, auch der Hintergrund sind in einer separaten Datei mit den CSS-Befehlen abgespeichert. Und diese Datei wird auf alle Dateien einer Web-Seite angewendet. Damit wird die HTML-Datei übersichtlicher und besser lesbar. Das bedeutet für den Programmierer, dass er sie auch leichter verändern kann. Aber nicht nur das: Auch das Layout der Webseiten ist leichter zu bearbeiten. Veränderungen werden mit CSS für alle eingebundenen Seiten automatisch verändert. Damit ist es nicht mehr nötig, eine Veränderung in der Darstellung für jede Seite einzeln ausführen zu müssen.

Vorteile von CSS

Die Übersichtlichkeit und leichtere Handhabung der Internet-Dateien ist allein schon Vorteil genug. Aber durch die Zusammenfassung der Befehle unter CSS ergibt sich, dass weniger Datenvolumen anfällt. Und damit wird die Web-Seite schneller geladen. Wenn man heute reine Textseiten aus dem Internet abruft, die wenig Werbung enthalten, wird dieser Effekt besonders deutlich. Die Seite erscheint auch bei einem weiter entfernten Server-Standort recht zügig, denn CSS verringert die zu übertragende Datenmenge erheblich. Was ist CSS?

Wann ist Cascading Style Sheets (CSS) entstanden?

Öffentlich vorgestellt wurde CSS im Jahre 1994 auf der Internet-Konferenz „Mosaic and the Web“ von Hakon Wium Lie. Er hatte bereits ein Konzept namens „Cascading HTML Styte Sheets“ entwickelt, das später als CHSS bezeichnet wurde. Gemeinsam mit Bert Bos entwickelte er sein Projekt weiter. Zu dieser Zeit gab es verschiedene Konzepte für eine dynamische Darstellung der Web-Inhalte von verschiedenen Autoren. Das Besondere an der Arbeit von Lie und Bos war, dass sie Regeln definierten, die auf eine Reihe von Stylesheets vererbbar sind. Gegen Ende 1996 wurde der Standard „CSS Level1“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Norm wird inzwischen von allen Browsern vollständig akzeptiert. Level 2 wird seit 1998 angeboten, wurde aber bis 2010 nie vollständig auf den etablierten Browsern verwendet. Seit 2002 hatte das World Wide Web Consortium (W3C) aber an einer Modifizierung gearbeitet, die 2011 unter der Bezeichnung CSS 2.1 veröffentlicht wurde. Seit 2014 verwenden die Webbrowser den Standard CSS 2.1 überwiegend korrekt. Und im Jahre 2016 wurde ein öffentlicher Entwurf für CSS 2.2 vorgestellt. Allerdings arbeitet das W3C bereits an neuen Versionen für die Nachfolge, an CSS3 und sogar an der vierten Version. Einzelne Module dieser Varianten werden bereits von den gängigen Browsern unterstützt.

CSS für die Suchmaschinenoptimierung

Die Suchmaschinen orientieren sich an bestimmten Begriffen und deren Position und Kombinationen in Dokumenten. Aber nicht nur um diese auszuwählen, sondern auch um das Ranking zu bestimmen. Für die Reihenfolge der gefundenen Dateien sind allerdings auch noch andere Kriterien wichtig. Wurde eine Seite seit langer Zeit nicht aktualisiert, fällt sie deutlich zurück und landet auf den hinteren Plätzen. Gleiches gilt auch für die Ladezeit, denn sie erhöht sich, wenn viele Daten zu übertragen sind. Weil die CSS-Programmierung aber die Datenmenge reduziert, wird die Seite nicht nur schneller übertragen, auch ihr Ranking verbessert sich.
Shopping Basket